Ergebnis der Suche

Gewählte Veranstaltung

Ausstellung über die Kulturrouten des Europarates in Luxemburg

Vom 17. September bis zum 17. November 2020 findet in Luxemburg in der Standseilbahn-Halle, Mittelstation (Pfaffenthal) eine Ausstellung über "Die Kulturrouten des Europarates in Luxemburg" statt. Die Ausstellung wird vom Europäischen Institut für Kulturrouten organisiert, mit Unterstützung des Kulturministeriums des Großherzogtums Luxemburg und der Nationalen Gesellschaft der Luxemburgischen Eisenbahnen (CFL).

1940 – 1945. Krieg und deutsche Besatzung im Norden und im Westen

Die Ausstellung der Ständigen Konferenz der NS-Gedenkorte im Berliner Raum widmet sich auf zehn Tafeln den Geschehnissen in Norwegen, Dänemark, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden, Frankreich und Großbritannien sowie der damit verbundenen Erinnerungskultur.

Potsdamer Konferenz 1945 – Die Neuordnung der Welt

Die Potsdamer Konferenz ist eines der bedeutendsten historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts. Sie gilt weltweit als Symbol für den Endpunkt des Zweiten Weltkrieges und den Ausbruch des Kalten Krieges. Das im Schloss Cecilienhof verabschiedete „Potsdamer Abkommen“ legte den Grundstein für eine Neuordnung der Welt nach 1945.

Der Zweite Weltkrieg im Film

Diese temporäre Ausstellung bringt die Magie der Leinwand ins Museum. Zwischen Fakt und Fiktion: erleben Sie eine aufregende Reise in Der Zweite Weltkrieg im Film.

Militracks 2021 – Oorlogsmuseum Overloon

Militracks findet am Samstag, 15. Mai bis Sonntag, 16. Mai 2021 statt. Der Militariamarkt beginnt, zeitgleich mit Öffnung der Zugangstore zum Gelände, um 09.00 Uhr. Ab 09.30 Uhr finden ständig Vorführfahrten statt, unterbrochen von einer kurzen Mittagspause. Militracks endet an beiden Tagen um 17.00 Uhr.

Starke Frauen im Krieg: 1939-1945

Durant la Seconde Guerre mondiale, les femmes ont connu l’angoisse, la peur, l’inquiétude et le deuil. Elles n’ont toutefois jamais cessé d’espérer.

Radroute: Die Schlacht um den Reichswald

Die Schlacht im Reichswald war das letzte Gefecht an der Westfront. Die Route verläuft durch die anmutige Landschaft um den St. Jansberg und den Reichswald, der im Februar 1945 durch eine gigantische Offensive zerstört wurde. Spuren des Krieges sind heute noch sichtbar.