Mehr erfahren

Zweiter Weltkrieg

Geschichtliche Hintergründe

Operation Dragoon

Die zweite Invasion in Frankreich erfolgte mit dem Ziel, die Befreiung des Landes voranzutreiben und die großen Häfen Südfrankreichs zu erobern, fiel jedoch wesentlich kleiner aus als der D-Day in der Normandie. Zudem waren die gegnerischen deutschen Truppen zahlen- und stärkemäßig unterlegen.

Geschichtliche Hintergründe

Die Befreiung des Elsass

Die Befreiung des Elsass vollzog sich in Etappen. Logistische Probleme, zerstörtes Gelände, hartnäckiger deutscher Widerstand und Differenzen zwischen den alliierten Kommandeuren führten dazu, dass sich die Kämpfe zur Befreiung der Region wochenlang hinzogen.

Entdecken Sie die persönlichen Geschichten

Alexander M. Patch

Nachdem General Patch 1943 die Japaner auf Guadalcanal zum Rückzug gezwungen hatte, übernahm er das Kommando über die 7. US-Armee, die er von der Landung bei der Operation Dragoon im August 1944 bis zur Kapitulation der 19. deutschen Armee am 5. Mai 1945 befehligte. Er befreite das Elsass mit dem französischen General de Lattre und das Konzentrationslager Dachau bei München.

Entdecken Sie die persönlichen Geschichten

Jean de Lattre de Tassigny

Jean de Lattre de Tassigny befehligte die französische „B-Armee“, die spätere 1. Armee, die als größter französischer Verband an der Befreiung Frankreichs beteiligt war. Am 8. Mai 1945 vertrat er Frankreich bei der Unterzeichnung der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands in Berlin-Karlshorst.