Update zu COVID-19

Update zu COVID-19 und den Europe Remembers Veranstaltungen und Aktivitäten. (13.03.2020)

Mehr lesen

Besuchen

International Bomber Command Centre

Das International Bomber Command Centre wurde im Januar 2018 mit dem Ziel eröffnet, die Geschichten und Erfahrungen der tausenden britischen und alliierten Soldaten und Frauen, die während des Kriegs gedient haben, sowie der von den Luftangriffen betroffenen Zivilisten zu bewahren.

Das International Bomber Command Centre ist eine gemeinnützige Einrichtung, die dem Lincolnshire Bomber Command Memorial Trust untersteht. Zum Zentrum gehören eine groß angelegte historische Ausstellung, eine Bibliothek und Forschungseinrichtungen. In den Außenanlagen des Hauptgebäudes befinden sich der Friedensgarten und der Gedenkturm aus Cortenstahl. Die Abmessungen des Turms entsprechen denen der Flügel eines Avro-Lancaster-Bombers, dem wichtigsten Kampfflugzeug des Bomber Command. Der Turm ist von Mauern umgeben, auf denen die Namen von fast 60.000 Fliegern verzeichnet sind, die während der Bombardierungen ums Leben kamen – ein ergreifendes Zeugnis für den Preis, den diese Menschen im Luftkrieg über Europa bezahlt haben.

Das IBCC arbeitet gemeinsam mit der Universität von Lincoln am Aufbau eines digitalen Archivs, in dem mündliche Zeugnisse, Fotos und persönliche Gegenstände ehemaliger Flieger und Zivilisten, die von Luftangriffen betroffen waren, dokumentiert und aufbewahrt werden. Die gesammelten Dokumente sind online kostenlos verfügbar.

Da die Bombardierungen aus einem moralischen Blickwinkel immer wieder kritisiert werden, muss das große Opfer der Bomberbesatzungen gewürdigt werden, die gegen die nationalsozialistische Tyrannei gekämpft haben. Diese Würdigung mit der Anerkennung der Erfahrungen von Opfern der Luftangriffe zu verbinden, ist sicherlich ein wichtiger Schritt zur Versöhnung und Erneuerung der Friedensbemühungen.

International Bomber Command Centre

Related Experiences